Home   News + Events   Kontakt       German | English
  Kompetenz     Services     Über uns     Arbeiten bei SI PRO       

REACH Compliance

Wir bieten Ihnen Consulting-Lösungen zur Umsetzung der neuen Chemikalienrichtlinie der Europäischen Union: Registration, Evaluation, and Authorization of Chemicals (REACH).

Wir verfügen bereits über Erfahrungen zur erfolgreichen Implementierungen der SAP EH&S Stoffmengenverfolgung aus mehreren Kundenprojekten.

Während im Folgenden typische Anforderungen der Industrie zur REACH-Implementierung dargestellt sind, finden sich im Kasten unten typische Herausforderungen und Fragestellungen zur Planung und Steuerung der Registrierung zur Vorschrift REACH.

Integration EH&S-System - Bereitstellung der erforderlichen Stammdaten für die Durchführung der Stoffmengenverfolgung. Hierzu sind typischerweise Anforderungen an die Stoffdefinition unter REACH, Anforderungen Stoffzusammensetzungen, Kaskadierung, Daten am Listenstoff, Daten am Realstoff, Pflegeanleitung, Integration Materialkonzept, etc. umzusetzen.

EH&S-Stoffmengenverfolgung (Tracking) und Stammdaten im ERP-System - Integration in das SAP-Modul PP bzw. PP-PI zur Ermittlung der produzierten Mengen und Integration in das SAP Modul MM zur Ermittlung der importierten Mengen. Hierbei sind unter anderem die relevanten Geschäftsprozesse (Belegarten, Werke, Materialien, Bewegungsarten etc.) sowie die Kriterien für die Identifikation von Importen abzubilden.

Stoffmengenüberwachung: Mit der Durchführung der Stoffmengenverfolgung steht eine wesentliche Datengrundlage zur Planung und Steuerung der Registrierung und laufenden Überwachung zur Verfügung.

Entsprechend der Ergebnisse aus durchgeführten Studien kann die Stoffmengenverfolgung auch für weitere gesetzliche Vorschriften (z.B. TSCA, CEPA) eingesetzt werden.

Wesentliche Herausforderungen unter REACH sind die Gestaltung eines effizienten und sicheren Registrierungsprozesses, Einhaltung der zeitlichen Vorgaben von Behördenseite, Reduzierung der Kosten, Koordination von internen und externen Partnern.

Wir bieten hierzu nachfolgende Beratungs- und Entwicklungsleistungen:

  • Einführung der EH&S-Stoffmengenverfolgung
  • Gestaltung der Geschäftsprozesse für die Registrierung
  • Integration SAP GTS
  • Einsatz cProjects (Projekt Management, Substance Assessment)
  • Einsatz cFolder (Datenaustausch mit internen und externen Partnern)
  • Integration Registrierungsdatenbank
  • Dossiererstellung mit SAP EH&S
  • Schnittstelle IUCLID 5.0
  • Integration LIMS-Systeme
  • Anpassung Sicherheitsdatenblätter
Produktsicherheit
  • Welche Stoffe sind betroffen?
  • Wie ist der Status zu den benötigten Daten?
  • Welche Daten sind wann erforderlich für die Registrierung?
  • Welche Studien sind durchzuführen?
Einkauf
  • Hat der Lieferant registriert?
  • Werden die Mengengrenzen eingehalten?
  • Hat der ausländische Lieferant einen Repräsentant in der EU?
Verkauf
  • Welches sind die Expositionsszenarien meiner Kunden?
  • Was ist der betriebswirtschaftliche Wert eines Stoffes?
  • Sind alle Verkaufprodukte registriert?
Produktion
  • Stehen zu allen Stücklisten die erforderlichen Stoffdaten zur Verfügung?
  • Ist das eigene Expositionsszenario registriert?
  • Werden alle Einsatzstoffe und Produkte registriert?
Regulatory Affairs / REACH Verantwortliche
  • Wie ist der Status der Registrierung?
  • Ist die Produktion und Beschaffung in Compliance?
  • Sind alle erforderlichen Daten rechtzeitig und im korrekten Format an die Behörde übermittelt worden?
  • Wie hoch sind die Kosten?

 Support for REACH at DKSH Holding Ltd. (PDF, englisch)

 Flyer: REACH (PDF, deutsch)